Wolfgang Everding
heute und damals
Hier einige Aktivitäten aus den letzten Jahren mit den Links zu den Webseiten, auf denen ich meine fotografischen Spuren hinterlassen habe:


Der Camera-Club Bremen ist ein Foto-Club mit ca. 30 Mitgliedern, dem ich seit 2011 angehöre und aktiv im Vorstand mitarbeite.

Die Fotocommunity ist  eine Internet community für Fotografen, in der ich seit einigen Jahren Mitglied bin.
                                                                   
Seit 2008 habe ich den Chor der Universität Bremen als Fotograf auf mehreren Reisen (Namibia, Ukraine, Türkei, China, England) und bei Auftritten hier in Bremen begleitet. Auf der verlinkten Seite sind unter "Fotos von Konzerten und Proben", zu den einzelnen Reiseterminen einige meiner Fotos zu sehen.
Bei Auftritten und Festen des Flamencostudios Maria Rosa habe ich seit einigen Jahren fotografiert, Fotos davon sind auf der Studio-Webseite zu sehen.   
Im Deutschen Verband für Fotografie (DVF) nehme ich  seit 2011 erfolgreich an den jährlichen Wettbewerben teil.
Seit Mitte 2015 bin ich als Fotograf im Team der Zeitschrift der Straße in Bremen aktiv und habe inzwischen schon bei einigen Ausgaben erfolgreich mitgearbeitet.  
Analoger Anfang
Schon früh wurde mein Interesse an der Fotografie durch die Aktivitäten meines Vaters geweckt. Er fotografierte noch mit einer Agfa-Kamera mit Balgenauszug und 9x6 Rollfilm, anschließend dann mit einer Practica Spiegelreflex Kamera.  Als Student bin ich mit einer Mamiya Spiegelreflex-Kamera gestartet. Die Wechselobjektive hatten noch das M42 Schraubgewinde. Aus dieser Zeit existieren noch eine Reihe von Negativen und Dias. Bei der Analogtechnik war der Augenblick, als man erst nach einigen Tagen das Ergebnis im Fotogeschäft beim Öffnen der Tüte in den Händen hielt, ein wunderbares Erlebnis. Das fehlt mir heute in der schnelllebigen, digitalen Zeit mit dem Sofortergebnis.
Digitale Fortsetzung
Dann gab es 2 wesentliche Entwicklungsschritte in der Foto-Technik, bei denen ich jeweils vor der Entscheidung stand: Aufhören oder Weitermachen.
Zuerst hielt bei den analogen Spiegelreflexkameras die Autofokustechnik Einzug. Da die Objektive einen großen Teil der Ausrüstung ausmachen war es eine große finanzielle Herausforderung. Den 1. Schritt habe ich dann 1999 begonnen. Die zweite Herausforderung war der Beginn der Digitaltechnik. Erst in 2008 habe ich den Schritt in diese Technik unternommen und konnte zum Start die vorhandenen AF-Objektive weiterverwenden. Inzwischen habe ich die 3. DSLR im Einsatz und einige Objektive ersetzt. Zur Zeit kommen bei mir die erste Überlegungen zum Umstieg auf ein spiegelloses Kamerasystem auf. Mal sehen was daraus wird.

PWE
Photografie | Wolfgang Everding